eiko_icon eiko_list_icon TH-VU 2 PKW, 1 P. eingeklemmt, 3 P.

Technische Hilfe 1 - mit Menschenrettung
Technische Hilfe
Zugriffe 294
Einsatzort Details

B290; Kreuzung Hollenbach
Datum 02.12.2018
Alarmierungszeit 11:48 Uhr
Einsatzbeginn: 11:52 Uhr
Einsatzende 15:15 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 27 Min.
Alarmierungsart FME/DME
Einsatzführer Zugführer
Einsatzleiter Kommandant
Mannschaftsstärke 1/1/13
eingesetzte Kräfte

Niederstetten - Stützpunkt
Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen (KdoW)  Einsatzleitwagen (ELW1,alt)  Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16)  Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Die Feuerwehr wurde um 11:48 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B290 an der Kreuzung Hollenbach alarmiert. Nach erster Meldung waren zwei PKW mit mehreren Personen betroffen, davon 1 Person eingeklemmt. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeuges HLF um 11:56 Uhr wurde die Einsatzstelle und die Fahrzeuge gesichert, der Rettungsdienst war bereits vor Ort, eine Person befand sich noch im Unfallfahrzeug. Alle Personen wurden bereits Rettungsdienstlich versorgt. Nach Rücksprache mit dem Notarzt, wurde um 12:08 Uhr die Personrettung aus dem PKW mittels seitlicher Öffnung durch durchtrennen der B-Säule eingeleitet. Um 12:23 Uhr war die Person aus dem PKW befreit und wurde mit dem Rettungshubschrauber Cristoph 65 abtransportiert. Die weiteren Verletzten; 1 Erwaschsener, ein Jugendlicher und ein Kleinkind wurden mit den Rettungswagen in die Klinik verbracht. Die Feuerwehr sicherte ab 13:45 Uhr noch für die polizeiliche Unfallaufnahme die Einsatzstelle ab, säuberte die Straße und unterstütze die Bergung der Fahrzeuge. Dabei wurde auch die Straßenmeisterei unterstützt. Die Einsatzstelle konnte um 14:00 Uhr wieder einseitig für den Verkehr freigegeben werden, um 14:30 Uhr war dann die Straße wieder komplett frei und die Feuerwehr rückte ein. Um 15:15 Uhr, nach Bestückung und Reinigung der Geräte, war die Feuerwehr Niederstetten wieder einsatzbereit.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder