eiko_icon eiko_list_icon Brand einer Scheune im Ortsteil Heimberg

Großbrand, mehr als 3 C-Rohre
Brand
Zugriffe 869
Einsatzort Details

97996 Niederstetten, Heimberg 4
Datum 01.10.2018
Alarmierungszeit 11:27 Uhr
Einsatzbeginn: 11:36 Uhr
Einsatzende 16:45 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 18 Min.
Alarmierungsart FME/DME + Sirene
Einsatzführer Abteilungskommandant
Einsatzleiter Kommandant
Mannschaftsstärke 1/1/36; 1 Bereitschaft
eingesetzte Kräfte

Niederstetten - Stützpunkt
Oberstetten
Vorbachzimmern
Wildentierbach
Zentrum Brandschutz der Bundeswehr
    Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen (KdoW)  Einsatzleitwagen (ELW1,alt)  Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16)  Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)  Gerätewagen Logisitk1 (GW L1)  Schlauchwagen (SW 1000)  Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)  Tragkraftspritzen-Anhänger TSA  Tragkraftspritzen-Anhänger TSA

    Einsatzbericht

    Die Feuerwehr wurde um 11:27 Uhr zu einem Scheunebrand im Ortsteil Heimberg bei wildentierbach alarmiert. Nach Eintreffen de EL mit dem KdoW um 11:40 Uhr war bereits die Löschgruppe Heimberg mit 2 C-Rohren im Einsatz und konnte dank einer Riegelstellung verhindern, dass der Brand auf ein leerstehendes Stallgebäude übergriff. Um 11:30 Uhr forderte der EL auf Anfahrt die Hilfe der Bundeswehrfeuerwehr an. Diese rückte um 11:35 Uhr mit einem TLF 3000 und 1/5 Mann Besatzung aus. Die Wasserversorgung wurde vom SW 1000 der Abteilung Oberstetten bereits aufgebaut. Nach Eintreffen des HLF 20/16 um 11:46 Uhr wurde ein Innenangriff mit 2 Trupps unter PA vorgenommen, sowie vom TLF 16/25 von der Rückseite der Scheune ebenfalls 2 C-Rohre im Außenangriff, dabei unterstützte die Bundeswehrfeuerwehr mit einem Dachmonitor. Während der Löscharbeiten wurden aus dem EG noch Strohballen und Heu von der Abteilung Wildentierbach entfernt. Die Abteilung Vorbachzimmern stellte einen PA-Sicherungstrupp und half bei der Außenbrandbekämpfung. Um 12:21 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, um 13:00 Uhr konnte die Bundeswehrfeuerwehr die Einsatzstelle verlassen,  die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis 16:23 Uhr. Die Feuerwehr Niederstetten, Vorbachzimmern und Oberstetten waren um 16:45 Uhr wieder einsatzbereit, die Abteilung Wildentierbach stellt noch eine Brandwache!